Banken für ethische oder ökologische Geldanlagen

Wir Sparer können auch etwas dafür tun, was mit unserem Geld geschieht. Das muss nicht unbedingt mit einem Verzicht auf Rendite einhergehen. Auf der anderen Seite bedeutet Geldanlage bei Banken oder Kreditinstituten, die sich auf ethisch, moralische oder ökologische Grundsätze beziehen auch nicht automatisch, dass die Geldanlagen dort sicherer oder unsicherer sind. Die Noabank ist vor einigen Jahren auch mit ethisch ökologischen Ansprüchen gestartet und wurde später von der BaFin geschlossen und abgewickelt.

Die folgende Auflistung soll nicht als Empfehlung sondern lediglich als Anregung für weitere Recherchen gesehen werden:

  • Ehtikbank - schön finde ich bei der Ethikbank diese Auflistung als "gläserne Bank" wo Geld investiert wurde.
  • Umweltbank - da gefällt mir diese Übersicht über Ökologische Fonds und Aktien und auch Genussrechte, die sonst kaum gehandelt werden.
  • Ordensbank - wer es mehr kirchlich orientiert mag.
  • Steyler Bank - ebenfalls kirchlich. Sie bietet einen "Ethik Chek" für Geldanlagen an.
  • Alternative Bank Schweiz - wer schon immer einmal sein Geld in die Schweiz schaffen wollte ;)

 

Keine Bank und daher auch keine Einlagensicherung etc., aber dennoch eine Möglichkeit der Geldanlage gibt es bei GEPA.

 

Genossenschaftliches System der Kreditvergabe gibt es bei Oikocredit. Mir gefällt allerdings nicht, dass man dabei - neben den Genossenschaftsanteilen - auch Mitglied in einem Förderverein werden muss. Das fördert natürlich das Engagement, schreckt aber vielleicht diejenigen ab, die wirklich "nur" Geld ethisch anlegen wollen.

 

Keine Geldanlage - sondern eine Investition in Menschen durch Mikrokredite kann man über KIVA machen.