Pumpspeicherkraftwerke als Ringwall

Veröffentlicht auf von gutmensch

Habe ich beim Doktor in einer Spektrum der Wissenschaft gelesen. Bei Ringwall denkt man an Kelten oder ähnliches. Man kann aber auch Pumpspeicherkraftwerke in Form eines Ringwalls anlegen. Dabei wird der Aushub auf dem äußeren Ring zum Aufschütten eines Walls für den inneren und hohen See verwendet. Natürlich ist so etwas mit Landschaftsverbrauch verbunden und zwar in etwa der Größenordnung, wie sie jetzt beim Braunkohletagebau geschieht. Vielleicht lässt sich auch beides kombinieren. Also eine Art Restnutzung der Braunkohleabbaugebiete. Jedenfalls könnten so riesige Mengen von Energie in Form von Wasser im oberen See gespeichert und bei Bedarf freigegeben werden bzw. umgekehrt beim Energieüberfluss nach oben gepumpt werden.

Der Artikel ist online für Nicht Abonnenten nur teilweise abrufbar hier.

Veröffentlicht in Energie

Kommentiere diesen Post