Ökostrom und Ökogas

Veröffentlicht auf von gutmensch

Ich bekam eine email von einem unabhängigen Energieversorger, der sowohl Ökostrom, wie auch Ökogas aus Biogas anbietet. Polarstern heißt er und hat Sitz in München. Weil Ökostrom nicht gleich Ökostrom ist, war ich zunächst misstrauisch von wegen Wasserkraft aus Österreich. Man hat da ja schon gehört, dass nachts mit Atomstrom Pumpspeicherkraftwerke in den Alpen gefüllt werden und tagsüber das dann als saubere Wasserkraft für teureres Geld an die Deutschen zurückverkauft wird. So scheint es hier aber nicht zu sein, denn der Strom kommt aus Kleinwasserkraftanlagen. Ich denke, dass in diesem Bereich noch einiges an Potential liegt. Wenn ich mich allein hier in der Umgebung umschaue, was es früher einmal an Mühlen gegeben hat. Alte Mühlteiche zu reaktivieren und Wasserkraft zur Stromgewinnung zu nutzen, dürfte auch eben in diesem kleinen Maßstab als vertretbarer Eingriff in die Natur, der häufig ja schon seit Jahrzehnten wenn nicht gar Jahrhunderten gegeben ist, hingenommen werden können. Daneben gibt es bei Polarstern Energie auch noch Ökogas, das heißt CO2 frei hergestelltes ins Erdgasnetz eingespeistes Biogas.

Biogas am anderen Ende der Welt wird von dem Unternehmen auch gefördert. So helfen sie Kleinbauern in Kambodschah mit kleinen Biogasanlagen, die mit Schweinekot, Menschenfäkalien usw. gefüttert werden.

 

Das ist sicher eine sinnvolle Sache.

Der Umstieg auf Ökostrom ist in vielen Fällen kaum teurer als der normale Strommix. Ökogas ist noch nicht soweit verbreitet. Bei unserem örtlichen Gaslieferanten kann man aber zB auch Klimaplus-Verträge abschließen, die dann die CO2 Verursachung ausgleichen. Polarstern Energie bekommt man beides zusammen und leistet noch einen Beitrag zur Entwicklungshilfe. Hier gibt es ein Interview mit den Gründern.

 

Wir sind schon lange Ökostrombezieher. Ich fände es widersinnig, selbst ein Photovoltaikanlage auf dem Dach zu haben und dann Atomstrom zu beziehen. Ich denke, dass jeder Euro, der nicht bei den großen Energieversorgern landet, gut angelegt ist. Dabei ist es dann egal, auf welchen Ökostromanbieter man zurückgreift.

Veröffentlicht in Gute Nachricht

Kommentiere diesen Post