Japan ist frei von Atomkraft

Veröffentlicht auf von gutmensch

Vor einigen Tagen wurde in Japan das letzte Atomkraftwerk abgeschaltet. Man sieht also, dass es geht und der Anteil der Atomkraft in Japan an der Gesamtstrommenge war deutlich höher als in Deutschland. Wir lesen hier auch nichts davon, dass dort nun die Lichter ausgehen und dem Stromnetz ein Blackout droht.

Es ist ein Problem, dass wir (öhm oder konkret: ich) im Bereich der Energieversorgung den Meldungen mit ziemlichen Misstrauen begegne. Warum die dezentrale Energieversorgung mit erneuerbaren Energien die Stromnetze mehr belasten soll als die zentrale Versorgung mit wenigen Kraftwerken verstehe ich nicht.

Gut - es geht um den Anschluss der sauteuren und nach dem 1.6.2012 am höchsten subventionierten Energieerzeugung, dem Offshore Wind. Es gibt an Land noch Ausbaukapazitäten auch in Süddeutschland. Man muss den Strom nicht durch die ganze Republik transportieren, es sei denn es ist eben wichtig, dass die Offshore Windenergie, an der die großen Energieversorger beteiligt sind, vorrangig verkauft wird.

Veröffentlicht in Energie

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post